© 2019 By Musikverein Langen-Gersten e.V.

www.musikverein-langen-gersten.de   |   Matthiasweg 12, 49838 Langen

50 Jahre Musikverein Langen-Gersten

Stimmungsvolles Jubiläumskonzert

05.11.2018

Lingen. Sehr viel herzlicher hätte man seinen Geburtstag nicht

begehen können, als es jetzt der Musikverein Langen-Gersten jetzt

im Lingener Theater tat.

In einem Konzert zu seinem 50-jährigen Jubiläum bot der Verein

einen ausgiebigen und sehr schön inszenierten Rückblick auf seine

glorreiche Geschichte, gelungen verpackt in einen Dialog zweier

Mädels. Petra (Midden) und Moni (Schäfer) tauschten sich rege aus

über das, was für sie den Musikverein ausmachte. Und sie erinnerten

sich an so Manches von der Gründung bis heute, denn sie spielen

ja eigentlich mit im Blasorchester. 

Charme des Vergangenen 

Gab es doch in der Frühzeit neben dem Bläserchor auch eine Drummer-Band und eine Schautanzgruppe. Es gab Uniformen und Kostüme, die aus hier mit dem Charme des Vergangenen betrachtet werden konnten. Die kleinen Mädchen trugen dereinst offensichtlich Fässchen mit sich herum, in denen sich für die erwachsenen Spieler „Lippenbefeuchter“ (sagen wir Schnaps) befand.

Gepflegte Marschmusik

All diese wurden hier herzlich vorgestellt. Die Trommler glänzten dabei mit einer wilden Percussionnummer, die ihnen begeisterten Applaus bescherte. Die Tänzer hingegen belustigten amüsant mit einem originellen Rock 'n' Roll am Rollator. Das Orchester, sicher und uneitel geleitet von Julia Midden, widmete sich bei dieser Zeitreise also auch der Musik, welche das Orchester durch eben diese Geschichte begleitet hatte. Eine tolle Idee. Der erste Stück nämlich nach der Fusion der Bläserchöre Langen und Gersten zum heutigen Musikverein hieß „Aus alter Zeit“ (gepflegte Marschmusik) und wurde damals anlässlich der Hochzeit der Eheleute Schartmann gespielt. Franz Schartmann spielt noch heute mit im Orchester und hat in den letzten 50 Jahren den Verein wohl maßgeblich mitgeprägt. Zu diesem Geburtstag wurden daher auch ihm einige Ehre zuteil.  

Publikum singt mit

In die Frühzeit des Orchesterrepertoires gehört auch „Auf der Vogelwiese“, ein deftiges Trinklied bei dem der Franz letztendlich volltrunken unter dem Tisch endet. Den Text eingeblendet, wurde es hier gern und lustvoll von den zahlreichen Besuchern mitgesungen und -geklatscht. Verschiedene Kapitel des Programms widmeten sich den vielen Orchesterfahrten in alle Welt, den Projekten und Freundschaften mit anderen Vereinen oder den besonderen Auftritten. Ein Extraauftritt des Vororchesters unterstrich die so wichtige Nachwuchsarbeit.  

Tolle Videos

Sehr hervorzuheben bei diesem Jubiläumskonzert sind die teils offensichtlich aufwendig hergestellten Videozuspielungen, die – so in der Solistenparade –   taktgenau auf die gespielte Musik passten. Die ganz kleinen Nachwuchsmusiker belebten dazu die Bühne in fantasievollen und thematisch abgestimmten Kostümen und rundeten das Bild zuckersüß ab.

Ein herzliches, ein tolles Jubiläumskonzert. Von hier einen Glückwunsch und alles Gute für die nächsten 50 Jahre!

(Text und Foto: Peter Löning)